Kerstin Henschel …in ein anderes Licht getaucht…,

Ein­la­dung der Stadt Lehr­te zur Eröff­nung der Aus­stel­lung und Vor­stel­lung des zur Aus­stel­lung erschie­ne­nen Kata­lo­ges — am Frei­tag, 7. April 2017, 19 Uhr in der Städ­ti­schen Galerie Lehr­te, Alte­Schlos­se­rei 1.

Die Aus­stel­lung wur­de von der Kura­to­rin Frau Juli­en­ne Fran­ke eröff­net. Die Ein­füh­rung zu den Arbei­ten spach der Publi­zist Herr Micha­el Sto­eber. Zu sehen war Hen­schels neue Werk­se­rie, bei der Foto­gra­fien male­risch bear­bei­tet wer­den. Die Wer­ke wis­sen mit Inten­si­tät, Ele­ganz und Irri­ta­ti­on zu fas­zi­nie­ren. Foto­gra­fien wer­den über­malt mit Schich­tun­gen von Lini­en und Far­ben – manch­mal groß­flä­chig, aber auch sehr mini­mal. Sur­rea­le Bild­ein­drü­cke über­ra­schen den Betrach­ter. Ver­frem­dung und das Licht sind die Haupt­the­men. Zu der Aus­stel­lung erschien der Kata­log ..in ein ande­res Licht getaucht. Der Werk­kom­plex wur­de vom 7. April bis zum 11. Juni 2017 gezeigt.

 

Zurück zu Kunst­ka­ta­lo­ge Übersicht